Hallo Musikfreunde

Auf dieser Webseite möchte ich allen, die klassische Gitarrenstücke lernen wollen, aber keine Notenkenntnisse haben, Solche Musikstücke in Tabulaturschrift anbieten.

Ich habe diese Schrift etwas weiterentwickelt, damit sie alle Information der Notenschrift enthält.

auf die klassischen Stücke bin ich gekommen, weil ich gemerkt habe, dass sie einfach gut kingen, auch wenn sie nciht ganz perfekt gespielt werden. Und in meiner Zeit als Straßenmusiker konnte ich so relativ schnell mein Repertoire erweitern.

Die Zeichenerklärung findet Ihr im Header-Menü.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Hörbeispiele 2

So für Sors Opus 35, Etüde 9 habe ich neu eingespielt, ein wenig besser als die erste Aufnahme, die mir im Nachhinein nicht so gut gefallen hat.

Für die 6. Etüde habe ich jetzt auch was zum Anhören. Die Links dazu sind jeweils unter den Tabulaturen zu finden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,24

Dies ist die letzte Etüde von diesem Opus, sie ist wieder größer und passt nicht auf eine DIN-A-4-Seite

Hier soll man Dynamik, also laut bis leise lernen, alles andere ist nicht ganz so schwer, wie es aussieht.

Aber die Spannweite ist voll ausgereizt von ppp= pianopianopianissimo (gaaanz leise) bis f= forte (laut). Das ist für die meisten Gitarren fast zu viel verlangt, nur wirklich gute Instrumente schaffen diesen geforderten Dynamikumfang. Also nicht verzagen, wenn es nicht so ganz klappt.

Die Keile bedeuten übrigens gleichmäßige Lautstärkeänderung von leise (die Spitze) bis laut (anderes offenes Ende <) oder umgekehrt (wenn die Linien so > laufen). Das zieht sich teils über mehrere Takte hin.

die kurzen > unter den Noten in Takt 36 bedeuten, dass diese Töne deutlich betont werden sollen. Die Schlussbalken fehlen hier, wie ich sehe Aber die Etüde ist sonst vollständig. Sie wird ohne Wiederholung gespielt.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,23

Diese Etüde hat es in sich. Jede Menge an Pentolen (Quintolen?), Sextolen und Septolen, d. h. auf die Zählzeit von einer Achtelnote werden 5, 6 bzw. 7 Töne gespielt. Achte dazu auf die jeweiligen Zahlen unter dem Bogen über den X- tolen (bei den letzten beiden habe ich dies vergessen). Vergleiche dazu die Noten mit den Hälsen nach unten mit denen deren Hälse nach oben gehen.

Die Punkte über den „Noten“ bedeuten, dass die Töne kurz gespielt werden, stakkato.

Insgesamt ist diese Etüde aber nicht so schwer, wie es im ersten Moment erscheint.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,22

Die letzte Zeile ist angefügt, da ich diese Etüde doch nicht auf eine Seite bekommen habe.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,21

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Hörbeispiele

Hallo Freunde der klassischen Gitarrenmusik. Für die Tabulaturen von Sors Opus 35 05, 08 und 09 gibt es jetzt die Hörbeispiele. Die Links dazu sind unter der jeweiligen Tabulatur zu finden.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,19

Diese Etüde ist von der Harmonik her reizvoll, fällt etwas aus dem üblichen Rahmen, in Originaltempo aber nicht einfach zu spielen, das Umgreifen muss ziemlich schnell gehen, die Triolen haben es in sich. Klingt aber auch langsamer gut.

Tempoangabe moderato hört sich gemütlicher an, als es ist. Es ist jedenfalls schneller als andantino oder andante.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,18

Diese Etüde empfand ich als relativ einfach.

Hörbeispiele für die letzten Tabs gibt es aber erst, wenn ich die neuen Saiten (Wechsel wurde dringend nötig) eingespielt und die Etüden einigermaßen zufriedenstellend wieder drauf habe.

Die (für mich) schwierigeren werden als ein wenig länger auf sich warten lassen.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,17

diese Etüde fiel mir früher leicht, jetzt zur Zeit habe ich Schwierigkeiten damit.

Aber Tonbeispiele werde ich erst wieder erstellen, wenn ich die erforderlichen neuen Saiten eingespielt habe. Noch verstimmen die sich allzu schnell.

Beim Spielen habe ich auch festgestellt, dass da einge Transkriptionsfehler waren. Ich hoffe, die sind jetzt alle ausgemerzt.

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fernando Sor Opus 35,16

Da habe ich von der doppelt vorhandenen Datei die falsche gelöscht. darum hier nochmal

Auch diese Etüde passte nicht auf eine DIN-A-4-Seite:

Veröffentlicht unter Fernando Sor, Opus 35 | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar